• Header Corona Text

    Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, roter Hintergrund mit Text

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Aktuelles aus dem Klinikum

Examen bestanden

15 Schülerinnen und Schüler des Siloah Bildungszentrums für Pflegeberufe nahmen ihr Examenszeugnis als Gesundheits- und Krankenpfleger/in entgegen

Glückliche Examensschüler mit Schulleiterin Susanne Pröll (links)

Nach ihrer dreijährigen Ausbildung am Siloah Bildungszentrum für Pflegeberufe konnten 15 Schülerinnen und Schüler ihr Abschlusszeugnis in Empfang nehmen: Als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger starten sie nun in das Berufsleben. „Sie haben eine überdurchschnittlich schwere Ausbildung in schwierigen Zeiten hinter sich gebracht und damit Durchhaltevermögen und Ehrgeiz bewiesen“, bescheinigte Krankenhausdirektor Dr. Ulrich Schulze den Absolventinnen und Absolventen bei der Feierstunde wenige Stunden nach der letzten mündlichen Prüfung. Durch ihre Verantwortung gegenüber anderen Menschen würden sie in ihren jungen Jahren bereits eine Reife haben, wie sie in anderen Beruf selten der Fall ist. Schulleiterin Susanne Pröll schloss sich den Glückwünschen an und gratulierte jeder Schülerin und jedem Schüler mit einem Präsent zum Berufsstart.  

 

Nach mehreren tausend Stunden Theorie und Praxis sind die examinierten Pflegekräfte fit in allen Themen der Gesundheits- und Krankenpflege und haben sich ein fundiertes Pflegewissen auf wissenschaftlicher Basis angeeignet. Sie kennen sich zudem bestens aus im Bereich der Medizin, der Psychologie und der Rechtswissenschaft. „Der Mix aus Theorie und Praxis hat sie dabei optimal auf ihre berufliche Laufbahn vorbereitet“, so Schulleiterin Susanne Pröll. Sie hat die Absolventinnen und Absolventen gemeinsam mit den Lehrkräften des Bildungszentrums die vergangenen drei Jahre begleitet und ausgebildet. Und zwei neue Kurse stehen schon in den Startlöchern: Anfang Oktober beginnen neue Schülerinnen und Schüler ihre generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau und Altenpflegehelfer/in.

 

„Bleiben Sie neugierig, verfolgen Sie weiter Ihre Karriere, erhalten Sie sich die Freundschaften, die Sie in den vergangenen drei Jahren geschlossen haben und bewahren Sie sich die Empathie gegenüber den Patienten“, gab Dr. Schulze der Abschlussklasse mit auf den Weg. Mit dem Gedicht „Engel der Stärke“ verabschiedete Schulleiterin Susanne Pröll ihre Schülerinnen und Schüler ins aktive Berufsleben.