Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, HNO, Kopfsilhouette auf dem die Bereiche Hals, Nase und Ohren fokussiert werden
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie

Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie

In der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie liegen folgende Weiterbildungsermächtigungen des Chefarztes vor:

Teilgebiet

Ermächtigter

Weiterbildungsordnung (WBO)

Basisweiterbildung Hals-Nasen-OhrenheilkundePriv.-Doz. Dr. med. Oliver Reichel24 Monate gemäß WBO 2006
Facharztweiterbildung Hals-Nasen-OhrenheilkundePriv.-Doz. Dr. med. Oliver Reichel36 Monate gemäß WBO 2006
Plastische OperationenPriv.-Doz. Dr. med. Oliver Reichel24 Monate gemäß WBO 2006

 

Ausbildung im klinikeigenen Felsenbeinlabor

Das Felsenbein ist chirurgisch gesehen eine höchst diffizile Region, da sich hier Hirnnerven wie der Gesichtsnerv, das Hör- und Gleichgewichtsorgan sowie wichtige blutführende Gefäße begegnen. Assistenzärztinnen und Assistenzärzte der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde haben die Möglichkeit, im klinikeigenen Felsenbeinlabor an Modellen zu üben – jederzeit und so oft sie wollen.

Nahezu reale OP-Bedingungen:
- Das besondere Ausbildungsangebot versteht sich als praktische Ergänzung im Rahmen einer Vorbereitung auf die Facharztprüfung.

- Interessierte erhalten hier die notwendige chirurgische Routine unter nahezu realen Bedingungen.

- Assistenzärztinnen und Assistenzärzte üben und bohren an Felsenbein-Modellen der Firma Phacon. Das knochenähnliche, mineralische Material mit naturgetreuem Gewebe bietet optimale Voraussetzungen für das OP-Training.

  • Felsenbeinlabor HNO
    Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, HNO, PD Dr. med. Reichel zeigt Assistenzärztin Maren Dinkheller, wo sie am Felsenbein ansetzen und bohren muss.
  • Das Felsenbeinmodell der Firma Phacon beim Ausbohren.