• Siloah St. Trudpert Klinikum - Startseite, Komm nach Siloah

    Siloah St. Trudpert Klinikum - Startseite, Komm nach Siloah

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
Aktuelles aus dem Klinikum

Gewinn für die Pflege

Delegation aus Indonesien informiert sich im Siloah St. Trudpert Klinikum über das Programm für Anerkennungspraktikant*innen

Eine 22-köpfige Delegation, bestehend aus Vertreter*innen des indonesischen Migrant Workers Protection Board, des indonesischen Planungsministeriums, der Botschaft in Frankfurt, der Bundesagentur für Arbeit sowie der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) stattete in der vergangenen Woche dem Siloah St. Trudpert Klinikum einen Besuch ab, um sich einen Eindruck über die Arbeits-, Lern- und Wohnbedingungen der indonesischen Pflegekräfte vor Ort zu machen.

Das Siloah St. Trudpert Klinikum ist eines der ersten Häuser in Deutschland, die über das Projekt Triple Win indonesische Pflegekräfte vermittelt bekommen und im April 2023 die ersten sechs Kräfte aus dem asiatischen Staat aufgenommen hat. Das Projekt Triple Win wurde aufgrund der Vermittlungsabsprache zwischen dem Migrant Workers Protection Board auf indonesischer Seite und der Bundesagentur für Arbeit auf deutscher Seite möglich. Heute, nur ein Jahr später, haben nicht nur die ersten Kräfte ihre Anerkennung im Siloah St. Trudpert Klinikum erfolgreich abgeschlossen und arbeiten als examinierte Pflegekräfte in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis auf den Stationen, sondern es sind in der Zwischenzeit weitere unterstützende Kräfte aus dem Inselstaat in Pforzheim angekommen: Das Siloah St. Trudpert Klinikum beschäftigt aktuell 24 indonesische Pflegekräfte; damit hat das Haus deutschlandweit die meisten indonesischen Pflegekräfte über das Projekt Triple Win rekrutiert.
Benny Rhamdani, Leiter der indonesischen Auswanderungsbehörde, war von den Arbeits-, Schul- und Wohnbedingungen sichtlich beeindruckt. „Die Integration meiner Landsleute wird nicht nur auf dem Papier beschrieben, sondern vorgelebt. Die indonesischen Kräfte erhalten Unterstützung und Betreuung in jeder Lebenslage, vor und nach ihrer Ankunft in Deutschland. Sie sind hier in sehr guten Händen.“ Auf seiner europaweiten Delegationsreise habe er nirgendwo sonst derart gute Schulungsbedingungen gesehen wie in Pforzheim, als gemeinsam eine Pflegestation, das Siloah Bildungszentrum für Pflegeberufe und das Boarding House, das ehemalige Hotel Royal, bei dem Rundgang besucht wurden. Einige der vermittelten Pflegekräfte haben den Gästen bei der Besichtigung die verschiedenen Stationen erklärt und von ihren Erfahrungen in Deutschland berichtet. Der Weg zur anerkannten Pflegekraft für ausländische Kräfte folgt einem strukturierten Programm in der Siloah International Academy. Nach einer einmonatigen Onboarding-Phase, in denen die Kräfte noch nicht pflegerisch arbeiten, sondern einen Deutsch-Intensivkurs besuchen, folgen sieben Monate, in denen sie als Pflegehelfer auf den Stationen eingesetzt sind und sowohl praktisch wie auch theoretisch im Fachunterricht auf die Kenntnisprüfung vorbereitet werden. Nach erfolgreich abgeschlossener Kenntnisprüfung und dem Erhalt der Berufsurkunde sind sie dann auch in Deutschland examinierte Pflegekräfte.
 

Dr. Ulrich Schulze konnte den positiven Eindruck der Gäste zurückspiegeln: „Wir sind begeistert von der fachlichen Qualifikation der indonesischen Pflegekräfte, ihrer Herzlichkeit und dem respektvollen Umgang mit allen Mitarbeitenden und Patient*innen im Haus“, so der Krankenhausdirektor. Die äußerst positiven Erfahrungen, die das Klinikum gemacht hat, führen dazu, dass es nicht bei den 24 Kräften aus Indonesien bleiben wird. In den kommenden Monaten werden mehr als 20 Indonesier*innen erwartet, die bereits ihren Arbeitsvertrag erhalten haben und sich aktuell mit Deutschunterricht auf die Ankunft in Deutschland und Pforzheim vorbereiten. Das Siloah St. Trudpert Klinikum braucht sie.