• Header Siloah St. Trudpert Klinikum

    Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, Gefäßchirurgie, Header

  • Header Corona Text

    Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, roter Hintergrund mit Text

Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Aktuelles aus dem Klinikum

Hilfe für die Ukraine

Siloah St. Trudpert Klinikum spendet medizinische Hilfsgüter – zahlreiche Geld- und Sachspenden durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 Hilfe für die Ukraine

Apothekenmitarbeiterin Susanne Nun übergab die medizinischen Hilfsgüter an Assistenzärztin Iryna Khinalska und Wjatscheslaw Osteowski für die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft Rhein-Neckar. (vlnr)

Schnell helfen mit den Mitteln, die einem zur Verfügung stehen: Angesichts der katastrophalen humanitären Lage in der Ukraine hat das Siloah St. Trudpert Klinikum beschlossen, medizinische Hilfsgüter und Sachspenden in die Ukraine zu senden. Über Mitarbeiterinnen aus der Ukraine, Assistenzärztin Iryna Khinalska und Gesundheits- und Krankheitspflegerin Mariia Vynnyk, bestanden bereits enge Kontakte zur Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft, die die Hilfe vor Ort koordiniert und um Unterstützung gebeten hatte. Da aktuell vor allem Medikamente, Verbandsmaterial und weitere medizinische Verbrauchsmaterialien gebraucht werden, spendet das Siloah St. Trudpert Klinikum medizinische Hilfsgüter in Höhe von 15.000 Euro. Am Dienstag wurden erste von der Apotheke bereitgestellte und eingekaufte Güter übergeben, am Abend waren diese schon auf dem Weg in die Ukraine und werden dort an ein Krankenhaus und Kinderkrankenhaus in Kiew überbracht.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums können den Betrag per Geldspende weiter aufstocken, kurzfristig wurde intern zudem eine Sammelstelle für Sachspenden eingerichtet. „Die Hilfsbereitschaft und Solidarität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist überwältigend. Wir werden in den kommenden Tagen und Wochen dank unserer Mitarbeitenden weitere medizinische Hilfsgüter bereitstellen können und hoffen, den Krankenhäusern im Kriegsgebiet mit unseren Möglichkeiten zu unterstützen“, beschreibt Krankenhausdirektor Dr. Ulrich Schulze den Wunsch zu helfen.

Wer ebenfalls für medizinische Hilfsgüter in der Ukraine spenden möchte:
Siloah Spendenkonto
IBAN: DE83 6665 0085 0000 8174 81
Stichwort: Ukraine-Hilfe