Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
Klinik für Innere Medizin 1

Altersmedizin

Auch noch im höheren Alter aktiv und selbstständig zu sein, ist ein Geschenk. Doch gerade bei älteren Menschen kann es zu Unfällen kommen, die Einschränkungen der gewohnten Lebensweise mit sich bringen.

  • Erkrankungen wie Osteoporose sowie die Einnahme von Medikamenten können dafür sorgen, dass Knochen instabil werden.
  • Manchmal reagieren ältere Menschen langsamer, was zu Unfällen führen kann.
  • Begleiterkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder anderen Herz-Kreislauf-Leiden, können Stürze begünstigen.

In unserem Alterstraumazentrumbehandeln wir Knochenbrüche und Gelenkverletzungen, die vorrangig durch Stürze verursacht worden sind. Ältere Patienten benötigen eine spezielle Versorgung. Daher behandeln wir neben Frakturen auch die Verletzungsfolgen und klären gleichzeitig ab, ob eine Begleiterkrankung wie z.B. Kreislaufprobleme den Sturz verursacht haben.

Patientenzielgruppe

Zu unseren Patienten gehören Menschen  ab dem 70. Lebensjahr, die an Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates in Verbindung mit Begleiterkrankungen und Funktionsstörungen leiden.

Unser Ziel

Wir möchten mit intensiver therapeutischerund operativerBetreuungdie größtmögliche Selbstständigkeit und den Erhalt der Mobilität unserer Patienten nach einemKnochenbruch wahren und fördern. Unsere Patienten sollen ein selbstbestimmtes Leben ohne Einschränkungen aus gesundheitlichen Gründen führen können. Dafür kombinieren wir für ein optimales Behandlungsergebnis die Kompetenzen der unfallchirurgisch-orthopädischen und medizinisch-geriatrischen Versorgung.

Klinikübergreifende Zusammenarbeit

Verschiedene Berufsgruppen und Fachabteilungen versorgen und betreuen unsere älteren Patienten. Bereits seit dem Jahr 2012 arbeitet ein interdisziplinäres Team aus internistischen und unfallchirurgischen Ärzten, speziell geschultem pflegerischen Personal und Physiotherapeuten eng zusammen. Die Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie die Geriatrie der Inneren Medizin 1 betreuen die Patienten gemeinsam und sorgen somit für optimale medizinische Behandlungsergebnisse. Wir legen besonders viel Wert auf eine Versorgung, die den Patienten eine schnelle Rückkehr in ihren gewohnten Alltag ermöglicht. Dazu gehört, dass wir dabei helfen, Hilfsmittel für die Zeit nach dem Kranken­hausaufenthalt zu organisieren. Unser interdisziplinäres Team behandelt Erkrankungen oder Verletzungen immer mit Blick auf das vollständige Gesundheitsbild des Patienten. Bereits seit 2012 ist unser Klinikum als regionales Traumazentrum innerhalb des „Traumanetzwerkes Nordbaden“ zertifiziert.