Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, Intensivmedizinische Betreuung, Geräte der intensivmedizinischen Versorgung
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
Intensivmedizinische Betreuung

Intensivstation B

Die Aufgabe der Intensivstation B besteht darin, kranke Patienten am Monitor ununterbrochen zu überwachen, sowie deren Herz-Kreislauf, Atmung und Nierenfunktion mit Unterstützung von Geräten und Medikamenten aufrecht zu erhalten. Dies erfordert einen hohen Personal-, Zeit- und Materialaufwand. Aus diesem Grund ist auch unser Tagesablauf anders, als Sie es eventuell von einer anderen Krankenstation gewohnt sind.

Die Intensivstation B verfügt über 14 Monitorbetten, die überwiegend internistisch genutzt werden. Die Station dient zum Monitoring der Herzrhythmus- und Kreislaufparameter bei der Therapie kritisch Kranker, die keine apparative intensivmedizinische Versorgung benötigen, sowie zur Überwachung bei Einleitung einer Heimbeatmung.

Behandlungsschwerpunkte
Das personelle Know-how und die Ausstattung erlaubt die Behandlung kardiologischer, gastroenterologischer, nephrologischer, infektiologischer und onkologischer Krankheitsbilder:

• Akuter Herzinfarkt (STEMI, NSTEMI-ACS)
• Kardiogener Schock
• Pneumonie
• Lungenarterienembolie
• Akute intestinale Blutungen
• Akutes Nierenversagen
• Sepsis
• Akute onkologische Notfälle bei Tumorerkrankungen wie Perikardtamponade oder Tumorlyse-Syndrom

  • Schmuckbild Intensiv IMC
    Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, Intensivmedizinische Betreuung, Intensivstation B, Pflegekraft an Bildschirmen
  • Schmuckbild Intensiv IMC Gang
    Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, Gang der Intensivstation B, Pfleger schiebt Bett
  • Schmuckbild Intensiv IMC Team
    Bild Siloah St. Trudpert Klinikum, Gruppenbild, Team der Intensivstation B

Das zeichnet uns aus

Optimale Patientenversorgung

Die ärztliche Präsenz durch intensivmedizinisch erfahrene Assistenzärzte/innen im Dreischicht-System sowie eine oberärztliche 24-Stunden-Bereitschaft sorgen für eine durchgehende Aufnahmebereitschaft und eine optimale Patientenversorgung auch zu Tagesrandzeiten und am Wochenende.

Ethikfallbesprechungen

Mit dem Anspruch eines ganzheitlich, humanistisch ausgerichteten ärztlichen Handelns haben wir eine regelmäßige Ethikfallbesprechung etabliert, in der fachübergreifend, ggf. auch mit Einbeziehung des Patienten und dessen Angehörigen, komplexe Krankheitsverläufe und Therapieentscheidungen besprochen werden, um für den individuellen Patienten die passende Behandlung zu gewährleisten.

Zeitnahe Behandlung

Die Verfügbarkeit des Herzkatheterlabors zur sofortigen Behandlung bei Herzinfarkt sowie der  Endoskopie bei akuten gastrointestinalen Blutungen mit jeweils 24 Stunden Interventionsbereitschaft sorgt für optimale und zeitnahe Behandlung.